AllgemeinEssenFleischKochenRezepteschöne Bilder

Entenbrust Nummer 4, immer wieder

Maria, ihr schmeckt´s nicht

Ja, auch das kommt vor. Manchmal treffe ich, aus unerklärlichen Gründen, doch nicht den Geschmack meiner Frau und dann denke ich: Maria, ihr schmeckt´s nicht. Angelehnt an den Buchtitel von Jan Weiler, schießt mir der Satz immer durch den Kopf, wenn es ihr mal wieder nicht mundet. So auch neulich, als es Entenbrust, Kräuterseitlinge, fruchtig frischen, lauwarmen Apfel-Fenchel Salat und Bratkartoffeln gab. Lange hatte ich darüber nachgedacht, was ich denn Neues kochen könnte.

Fenchel und Apfel
Zutaten

Gut, Entenbrust und Bratkartoffeln waren nun wirklich nicht neu. Aber der würzig leckere Fenchel-Apfel Salat entwickelte sich in meinem Kopf zu etwas ganz Besonderem. Und die Kräuterseitlinge sollten einfach mit der Entenbrust im Ofen garen.

Und so ging es an die Zubereitung.

gewürfelter Fenchel
Würfel

Ich habe frischen, in feine Würfel geschnittenen, Fenchel in einer Pfanne ganz leicht angebraten und mit etwas Wein abgelöscht.

Kurz bevor der Fenchel gar war, habe ich die ebenfalls in kleine Würfel geschnittenen, säuerlichen Äpfel dazu gegeben und kurz mitgedünstet. Dann kam ein Löffel Frischkäse dazu. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Tabasco habe ich abgeschmeckt. Nun durfte der Salat etwas abkühlen.

Am Morgen schon hatte ich kleine Kartoffeln gegart. Die gut abgekühlten Erdfrüchte habe ich nun halbiert und mit etwas Olivenöl und einer geheimen Würzmischung von Freund Helge knusprig gebraten.

Entenbrust und Pilze
Brust

Die Entenbrust habe ich wie hier beschrieben zubereitet, nur hatte ich noch die in Scheiben geschnittenen Kräutersaitlinge mit in die Pfanne gegeben, als diese in den Ofen wanderte.

Entenbrust im Ofen
Hitze

Ich war mir sicher, es würde Maria ebenso gut schmecken wie mir.

Die Entenbrust ist fertig

Messer
Schnitt

Ich nahm mein neues, super scharfes Messer von Güde, genannt THE KNIFE.*, schnitt die Entenbrust in Scheiben, türmte die Pilzscheiben auf, legte ein paar der Kartoffeln liebevoll auf den Teller und von dem Salat etwas daneben.

schneiden
Scheiben

Das Fleisch außen kross und innen rosa und zart, die Kartoffeln knusprig und duftend und der Salat fruchtig, so lag alles auf dem Teller. Aber meine Frau puhlte lustlos darin herum. Gut, Fleisch liebt sie eh nicht so sehr, aber mit meinen Bratkartoffeln konnte ich sie bisher immer begeistern. Und der Salat war sicherlich ein Risiko, enthielt er doch zwei Komponenten, die meine Frau nicht mag: Apfel und Fenchel.

Entenbrust auf dem Teller
Draufblick

Und so dachte ich bei mir: Maria, ihr schmeckt´s nicht.

Aber beim nächsten Mal wird es sicher wieder gut.

Beste Reste

Abfall
Reste

*  Das Messer THE KNIFE. habe ich von Güde zur Verfügung gestellt bekommen. Weitere Zuwendungen erhalte ich nicht. Was ich schreibe, ist immer meine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.