AllgemeinKuchenNachtischRezepteschöne Bildervegetarisch

Rhabarberkuchen schnell gemacht

Veröffentlicht

Vorgeplänkel

Normalerweise bringe ich samstags, sonntags und an den Feiertagen morgens vom Bäcker für meine Frau einen Streuseltaler mit. Wir haben einen Bäcker, der das besonders gut kann. Sie liebt die Dinger und hat so immer einen schönen Nachmittagssnack. Ganz, ganz selten backe auch ich, zur Freude meiner Frau, einen Kuchen oder einen Apfelstrudel. Das ist meistens ein Mürbteig mit Obstbelag und, natürlich, Streuseln. Diesmal Rhabarberkuchen, aber ohne Streusel, dafür mit karamelisierten Walnusskernen.

Zubereitung

Für den Teig verknete ich die Zutaten zu einem homogenen Teig und lasse ihn im Kühlschrank abgedeckt ein wenig ruhen.

Den Rhabarber wasche ich und schneide die Stängel der Länge nach durch und würfele das Fruchtfleisch. In einem Topf mit Zucker und aufgeschlitzter Vanilleschote darf der Rhabarber etwas Wasser lassen.

Nach zwei Stunden koche ich den Rhabarber samt seinem Saft 5 Minuten bei mittlerer Hitze, seihe das Fruchtfleisch ab und koche die Flüssigkeit noch etwas ein. Dann gebe ich das Fruchtfleisch wieder dazu und schmecke mit Zucker ab.

Den Mürbteig drücke ich in eine Springform und forme einen kleinen Rand, damit mir der Belag nicht vom Teig läuft. Rhabarber darauf verteilen, ohne Vanilleschote, und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze  für 20 Minuten im Ofen backen.

In einem Topf lasse ich den Honig heiß werden und aufschäumen und gebe nun die gehackten Walnüsse dazu. Ein wenig schmurgeln lassen und dann die Nüsse auf Backpapier ausbreiten und abkühlen lassen.

Nach dem der Rhabarberkuchen 20 Minuten gebacken hat, die Nüsse darauf verteilen und wieder für weitere 15 bis 20 Minuten backen. Ist der Teigrand goldbraun ist der Kuchen fertig.

Rhabarberkuchen
lecker

Der Rhabarberkuchen ist fertig!

Noch etwas abkühken lassen und dann lauwarm oder kalt mit einem Klecks Schmand ge

nießen.

Rhabarberkuchen
lecker

Meine Frau liebt diesen Rhabarberkuchen auch ganz besonders noch am nächsten Tag!

Zutaten

Für den Teig

200 Gramm Mehl
60 Gramm Zucker
120 Gramm Butter
1 Ei
1 Prise Salz
eventuell etwas Wasser, wenn der Teig zu trocken ist.

Für den Belag

8 Stängel Rhabarber
1 Vanilleschote
50 Gramm Zucker

Für die karamelisierten Walnüsse

50 Gram Walnusskerne
2 Esslöffel Honig

Beste Reste!

Nix Beste Reste, hab ich einfach versäumt zu fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.