EssenKochenRezepteschöne Bilderveganvegetarisch

Gegrillte Zwetschge

Bei meinem Vorspeisen-Menü, in dem auch der Pulpo No. 3 Verwendung fand, gab es auch mit Marzipan gefüllte Pflaumen vom Grill. Denn jedes ordentliche Vorspeisenmenue sollte mit einer süßen Nachspeise enden.

Und so habe ich zunächst ein wenig getüftelt, wie ich die Zwetschge aufschneiden und den Kern entfernen und durch Marzipanfüllung ersetzen kann, ohne dass mir das beim Grillen dann auseinanderfällt. Die ersten Versuche waren eher frustrierend und als meine Frau noch sagte, ich solle doch lieber was anderes machen, stand ich kurz davor aufzugeben. Und dann war ja auch noch das Problem mit dem Spieß. Die Zwetschge sollte ja senkrecht an einem Spieß stehen. Aber wenn sie weich ist die Frucht, vom Grill zu einer geschmacksintensiven Verführung geschmolzen und die Füllung sich wohlig erwärmt hat, rutscht sie natürlich am Staberl runter. Also musste ich erstmal ein paar kleine Holzkugeln besorgen und ausreichend Holzspieße damit als Bremse bestücken.

 

zwetschgen-3
Holzkügelchen halten die Frucht oben

Für die Füllung vermische ich Marzipan Rohmasse mit etwas Ingwersaft den ich mithilfe einer Knoblauchpresse gewinne. Etwas Zitronensaft dazu. Das schmeckt schon ganz gut. Aber der Kick fehlt noch. Und den soll Meersalz bringen.

zwetschgen-7
Meersalz

Ich breite das Marzipan aus und streue Salz darauf, damit es sich in der Masse einigermaßen gleichmäßig verteilt und knete das Ganze wieder durch.

zwetschgen-6
die Kerne müssen raus

Nun hole ich die Kerne aus den Früchten. Mit einem Messer schneide ich das Fruchtfleisch auf beiden Seiten von oben nach schräg unten ein. Einen kleinen Steg lasse ich auf der Rückseite stehen. Den Deckel biege ich nach hinten und drehe den Kern mit einer kleinen Zange vorsichtig heraus. Nun kommt in das Loch etwas Marzipanmasse und dann drücke ich den Deckel wieder drauf und schiebe von unten, also vom Stielansatz, einen Holzspies durch die Zwetschge.

zwetschgen-5
bereit für den Grill

So kommen die Pflaumen auf den Grill. Ungefähr zehn Minuten müssen sie unter häufigem Wenden heiß werden. Das Fleisch ist weich, die Haut löst sich und das Marzipan ist von der Wärme homogen geschmolzen. Perfekt.

zwetschgen-2
frisch vom Grill

Nun noch die normalen Stäbchen gegen meine Kugelstäbchen getauscht und schon stehen die Zwetschgen fruchtig duftend neben den Pulpo No. 3-Tentakeln.

zwetschgen-4
in bester Gesellschaft

So, weich, so saftig, so fruchtig, so süß, so ganz leicht salzig, verschwinden sie kurz darauf in den Mündern der Esser. Was für ein Genuss.

zwetschgen-8
so sieht es die Stubenfliege

Beste Reste

zwetschgen-1
nicht viel, aber schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.