Aprikosenkuchen No. 2

entry-title

„Besser als gar kein Kuchen“, sagt meine Frau nach den ersten Bissen.
Ich frage mich, ist das jetzt gut oder weniger gut?

Mittags hatte sie gefragt „Was machst Du da?“
„Aprikosenkuchen“ sage ich.
„Mit Streuseln?“
„Nein, wir haben nicht genug Butter im Haus.“
„Wie dann?“ fragt sie etwas besorgt.
„Mit Hefeteig“ sage ich.
„Aber süß!“ sagt sie noch und begibt sich in ihr wohlverdientes Mittagspäuschen.
Und ich mache mich an die Arbeit.

Für den Hefeteig mische ich zunächst  200 Gramm Mehl, ein halbes Tütchen Trockenhefe, 35 Gramm Zucker, eine Prise Salz. Dazu kommt ein Eigelb und 100 ml warme Milch, in der ich auch drei Esslöffel Butter, ein wenig war noch da, schmelzen lasse. Mit dem Handrührgerät mische ich das Ganze und muss noch etwas Mehl nachlegen, damit ein geschmeidiger Teig entsteht.

Der darf dann abgedeckt im Herd bei 50 Grad aufgehen. Also ich meine, er soll. Das macht er erst mal nicht so richtig. Nochmal durchkneten. Jetzt aber. Der Teig verdoppelt sein Volumen.

aprikosenkuchen-2-1
Fotosession

Nach einer kurzen Fotosession mit den Früchten, halbiere ich die Aprikosen, entferne natürlich die Kerne und mische die Hälften mit etwas Zitronensaft und Zucker.
„Aber süß!“ klingt mir noch deutlich in den Ohren.

aprikosenkuchen-2-6
baden in Zucker und Zitronensaft

Den Teig schlage ich noch ein wenig auf dem Holzbrett, bevor ich ihn ausrolle und dann auf ein Backpapier lege. Schön glatt und fest ist er nun. So, denke ich, soll er sein.

aprikosenkuchen-2-2
ein schön glatter Teig

Die Aprikosenhälften lege ich mit der Schale nach oben darauf und streue noch, vor allem wegen der Optik ein paar Heidelbeeren zwischen die Aprikosen.
Ab in den Ofen, nochmal 10 Minuten bei 50 Grad, dann drehe ich den Herd auf 200 Grad und lassen den Kuchen 35 Minuten im Rohr.

aprikosenkuchen-2-3
noch heiß aus dem Ofen

Der Teig ist etwas aufgegangen, die Aprikosen sind leicht gebräunt.  Der Teigrand auch.Was ich da raushole sieht gut aus. Zufällig kommt auch gerade meine Frau frisch erholt in die Küche. „Das riecht ja super gut! Dann mache ich mal Kaffee, wir können doch gleich etwas davon essen?“

aprikosenkuchen-2-5
schnell anschneiden

Ich mache wieder ein paar Fotos und dann schieben wir uns jeder den ersten Happen in den Mund.
„Besser als gar kein Kuchen“ sagt, wie gesagt, meine Frau. „Aber schön süß!“ sagt sie auch noch.

Ja, leider ist der Teig etwas zu dick geraten. Ansonsten aber nicht schlecht. Schön fluffig, süß und lange genug gebacken.
Ich finde, für den ersten Hefekuche den ich abgeliefert habe, nicht schlecht.
Und als ich später vom Spaziergang mit Ihren Hunden zurückkomme, fehlt noch eine weitere Ecke vom Kuchen.
So schlecht kann er dann auch nicht geworden sein.

Beste Reste

aprikosenkuchen-2-7
nicht viel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.