Roastbeef

entry-title

„Du könntest ja mal wieder ein schönes Roastbeef machen. Mit Rosmarinkartoffeln.“
„Rosmarinkartoffeln?“  Ich muss mich schon wundern. Wir, die wir ab und zu Das perfekte Dinner sehen, sind gegen den Satz So meine Lieben und gegen Rosmarinkartoffeln allergisch. Beides gibt es zu oft in der Sendung zu hören bzw. zu essen. Und ausgerechnet das möchte sie auf ihrem Teller haben?

In einer ihrer Wohnzeitschriften hatte sie ein Bild gesehen, mit dazugehörigem Rezept. Ich muss zugeben, das sah sehr verlockend aus. Aber da ich nicht nach fremden Rezepten koche und kein Bratenthermometer besitze, kam das nicht in Frage. Und da ich Roastbeef gerne mit Niedrigtemperatur gare, konnte es auch mit den Rosmarinkartoffeln nichts werden. Da ich nur einen altersschwachen Ofen habe, geht nur Braten oder Kartoffeln.
Aber ansonsten war die Idee nicht schlecht. Etwas Remoulade dazu, für meine Frau ohne Remoulade. „Dir wird schon eine Soße einfallen. Und kein Gemüse. Und die Kartoffeln kannst Du auch einfach kochen, wenn Du wieder diese leckere Sorte kaufst.“

Und so machte ich mich auf den Weg zum Einkaufen auf dem Markt. Bio-Roastbeef von artgerecht aufgezogenen Tieren, am Markt oder beim Bauern gekauft, auch nicht teurer, als konventionell erzeugtes Fleisch beim Metzger, Bio-Kartoffeln, leider gab es meine bevorzugte Sorte Solist nicht mehr. Frische Eier. Schnittlauch. Im Supermarkt noch Schmand und saure Sahne. Der Rest steht zu hause in den Vorräten.

roastbeef-1
bestes Bio-Fleisch

In einem großen Topf lasse ich Sonnenblumenöl richtig heiß werden. Das zimmerwarme Fleisch habe ich sorgfältig abgewaschen und getrocknet. Nun brate ich es von allen Seiten scharf an.

roastbeef-2
Senf, Kräuter, Knoblauch, Olivenöl

Zwischenzeitlich vermenge ich ein paar getrocknete Kräuter mit etwas gepresstem Knoblauch, Senf und Olivenöl zu einer Paste. Als alle vier Seiten leicht angebraten sind, drehe ich das Fleisch mit der Fettseite nach oben und bestreiche es mit der Paste. Dann kommt der Topf ohne Deckel bei 80 Grad in den Ofen, wo er für 2,5 Stunden bleiben wird. Ich hatte noch mal ein wenig im Internet recherchiert welche Temperatur und welche Zeit aus dem rohen Klumpen einen saftig zarten, rosa Braten machen würde. Bei der Temperatur waren sich alle einigermaßen einig, 80 bis 90 Grad. Aber die Zeit variierte von 2 bis zu 4 Stunden.

roastbeef-4
eines will nicht aus der Schachtel

Nun war die Remoulade dran. 2 Eier hart kochen, saure Gurken in kleine Würfel schneiden, Kräuter aus dem Garten holen und klein schneiden.

roastbeef-3
wie vom anderen Stern oder ist das einer

In einen Mixbecher gebe ich ein rohes Eigelb, einen Löffel Senf und 200 ml Sonnenblumenöl. Mit dem Stabmixer kann man daraus ganz einfach eine cremige Mayonnaise machen. Nun hebe ich mit einer Gabel etwas Schmand unter und gebe die Kräuter, die sauren Gurken und die klein gehackten, gekochten Eier dazu. Ein erster Geschmackstest fällt noch nicht zu meiner Zufriedenheit aus. Irgendetwas ist bitter. Kommt´s vom Senf, oder vom Öl? Ich weiß es nicht. Aber es muss weg. Also gebe ich ein wenig Salz, Zitronensaft und etwas weißen Balsamico dazu. Schon besser. Nochmal kosten. Ja, so lässt sich das essen.

Dann die Soße für meine Frau. Saure Sahne und Schmand. Zitronensaft, Kräuter, Salz und wieder etwas weißer Balsamico runden das Sößchen ab. Da gibt´s nichts zu meckern.

roastbeef-6
links meine, rechts ihre

Kartoffeln aufsetzen. Und dann schneide ich noch schnell ein paar Tomaten klein und dünste sie mit Frühlingszwiebeln und etwas Honig in einer  Pfanne zu einer weiteren geschmacksintensiven Soße. Beste Tomaten geben den guten Geschmack. Etwas Knoblauch und Salz runden das Ganze ab.

Kurz vor dem Servieren stelle ich im Ofen den Grill an, damit die Paste, mit der ich das Fleisch bestrichen habe, noch etwas knusprig wird.

roastbeef-7
fertig

Aufgeschnitten.

roastbeef-10
ein rosa Traum

Aufgetischt.

Der Braten ist saftig rosa. Das Fleisch hat einen wunderbaren Eigengeschmack. Die Kartoffeln der Sorte Leyla reichen geschmacklich nicht an die Sorte Solist heran, gehen aber. Meine Remoulade schmeckt mir, aber meiner Frau erwartungsgemäß nicht. Dafür schmecken ihr die Schmand- und die Tomatensoße.
2,5 Stunden Garzeit waren einen gute Wahl. Nur meine Paste zum Bestreichen des Fleisches lasse ich das nächste Mal weg oder ich muss sie anders zusammenrühren. Ein kleiner Klumpen, der neben das Fleisch in den Topf gerutscht war, erweist sich als bitter. Daran muss ich auf jeden Fall arbeiten.  Dem Fleisch insgesamt hat sie aber nicht geschadet.

roastbeef-8

Satt und zufrieden erheben wir uns vom Tisch. Geht doch.

Beste Reste

roastbeef-5

 

One thought on “Roastbeef

  1. Vielleicht ein paar Kapern mit einbauen (Remoulade)?
    Welche Kräuter bevorzugst Du? Vielleicht wurde eines bitter beim Backvorgang?
    Werde das mal nachbauen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.