Linsen-Frisee-Salat

entry-title

Ich war vor vielen Jahren einmal auf Ibiza. Im Herbst, als es hier schon schmuddelig kalt war. In einem kleinen Restaurant habe ich einen wunderbaren Frisee-Salat mit Linsen und einer enormen Menge Knoblauch gegessen. Mit einer herrlichen Soße. Das hat mich so beeindruckt, dass ich mich zwar nicht mehr genau an das Restaurant erinnere. Wohl aber an den Salat.
Nun ist es in den letzten Jahren immer schwieriger geworden Frisee-Salat zu bekommen. Irgendwie ist er zumindest in den Läden und an den Marktständen an denen ich einkaufe, nicht mehr zu bekommen. Nur der Großhandel ist noch ein verlässlicher Lieferant. Allerdings ist er da verpackungsgerecht zugeschnitten und in Form gebracht. Manches war früher halt doch besser.

Aber nun habe ich ihn. Ich rühre aus Olivenöl, Balsamico, Zitrone, durchgepresstem Knoblauch, viel durchgepresstem Knoblauch etwas Feigensenf und Senf eine kräftig-würzige Soße. Der Senf ermöglicht die Verbindung von Öl und Balsamico. Kräutersalz dazu. Fertig?

schön viel Knoblauch
schön viel Knoblauch

Nein noch nicht ganz. Es fehlt noch der Saft des Granatapfels. Die Frucht habe ich mit einem Messergriff erstmal außen rum abgeklopft, damit sich die Kerne lösen. Zum Aufschneiden halte ich die Frucht über ein Sieb und einen Topf, in dem ich den Saft auffange. Der kommt noch zur Salatsoße. Die Kerne löse ich aus dem Apfel.

welch intensive farbe
welch intensive farbe

In die Salatsoße kommen grüne Puy-Linsen, die ich natürlich erst gekocht habe.
Nun den Salat grob schneiden, unterheben und auf Teller oder eine Schale drapieren, mit den Kernen bestreuen.

schön
schön

Essen. Freuen.

Dazu passt das Zander-Saltimbocca.

Zutaten:

  • Frisee-Salat
  • Puy-Linsen
  • Olivenöl
  • Balsamico
  • Zitrone
  • Senf
  • Feigensenf
  • Granatapfel

Beste Reste

ab in die Schüssel
ab in die Schüssel

auch in der Spüle

der Rest der Reste
der Rest der Reste

Das Rezept zum ausdrucken.

3 thoughts on “Linsen-Frisee-Salat

  1. Hallo Heiner…
    als ich heute Abend erschöpft 😉 von der Arbeit nach Hause kam, hab ich mich mal an deinen Linsen-Frisee Salat gemacht…
    allerdings: ohne Frisee sondern mit Lollo Bianco (schäm), aber ich hab schon mal einen Eindruck gewinnen können… wenn ich dann mit Miller
    zu euch zum Essen komme, kannste gerne das Original servieren… hat mir auch ohne Frisee sehr gut geschmeckt, auch Edith war begeistert…
    liebe Grüsse von uns beiden – komo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.