KochenRezepte

geht doch!

„Geil!“ Höre ich. „Oh ist das Geil!“ Das klingt doch schon etwas anders als am Abend zuvor.
Jetzt fällt mir ein Stein vom Herz. Zweimal hintereinander schlechtes Essen hätte meine Frau wohl die Scheidung einreichen oder zumindest androhen lassen. Ich stehe da immer ein wenig unter Druck.
Aber so ist alles gut.

Heute habe ich mich entschieden etwas auf die sichere Seite zu gehen. Steak vom Grill und Salat stehen auf dem Plan. Das schöne, für den Winter warme, Wetter hat mich an den Grill erinnert.

Aber letztlich ist das ja etwas langweilig. Jedenfalls für einen begeisterten und begnadeten (ja das klingt arrogant; ist es auch) Koch wie mich. Also wieder die Vorräte durchforsten. Auberginen, Frühlingszwiebeln, Kräuter und Knoblauch finden sich im Gemüsefach. Ein Stück Ziegenkäse, ähnlich produziert wie Schafskäse in Lake, eine Etage höher. Damit lässt sich doch was zaubern.

Kräuter geben feine Würze
Kräuter geben feine Würze

Ich halbiere die Aubergine und ritze das Fleisch etwas ein. Dann verteile ich etwas Olivenöl, Zitronensaft, ja eine Zitrone hatte ich auch noch, und die Kräuter darauf. Ein paar Chilifäden dürfen auch nicht fehlen. Die Frühlingszwiebel schneide ich in Ringe und der Knoblauch wird nur geschält. Alles kommt in eine Auflaufform und dann bei 180 Grad in den Ofen. Da muss die Aubergine weich und geschmacksintensiv werden. Das dauert mindestens eine Stunde. Zwischendurch bepinsele ich sie und die anderen Zutaten mit etwas Wasser, damit sie nicht austrocknen.

Den Ziegenkäse habe ich etwas zerbröselt und schon mal mit intensivem Olivenöl gemischt. Sind die Auberginen gar, kratze ich sie mit einem Löffel aus der Schale. Klein gehackt wandert sie mit den anderen Ofenzutaten zum Käse. Pürierstab reinhalten und zu einer cremigen Masse verarbeiten. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Fertig.

die Steaks habe ich in Olivenöl und Knoblauch eingelegt
die Steaks habe ich in Olivenöl und Knoblauch eingelegt

Steaks auf den Grill und den Salat anmachen. Servieren. Frau glücklich. Bingo!

lecker, auch wenn der Salat, ja richtig gesehen, aus der Tüte kommt
lecker, auch wenn der Salat, ja richtig gesehen, aus der Tüte kommt

Und wie immer: der Rest zum Schluss.

heute sehr wenig
heute sehr wenig

Hier das Rezept für die Creme zum ausdrucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.