Allgemein

Flammkuchen No. 3

Veröffentlicht

Ja, schon wieder Flammkuchen. Ich habe mir bei Sabine und Thomas von der Genießermanufactur Schwarzen Knoblauch und Schwarze Nüsse, die fränkischen Trüffel, bestellt und mit diesen Zutaten sogleich den Flammkuchen No. 3 zubereitet. Sehr gespannt, ob das wirklich zusammenpasst, mache ich mich an die Arbeit.

schwarzer Knoblauch Flammkuchen No. 3
schwarzer Knoblauch

Für den Teig verknete ich schon vormittags 150 Gramm Mehl mit einem halben Päckchen Trockenhefe. Mit dabei sind noch Salz, eine Prise Zucker, ein guter Schuss Olivenöl und etwas Wasser. Der homogene Teig darf nun an einem warmen Platz aufgehen. Zwischendurch knete ich ihn immer wieder durch.

Zubereitung Flammkuchen No. 3

Zutaten Flammkuchen No. 3
Zutaten

Für den Belag schneide ich reichlich rote Zwiebeln in Ringe, mische den Schmand mit Kräutern und Kräutersalz und schneide die Tomaten in Scheiben.

Den schwarzen Knoblauch schneide ich in kleine Stücke und die schwarzen Nüsse in Scheiben.

Teig ausrollen Flammkuchen No. 3
Teig ausrollen

Der Ofen ist auf 180 Grad vorgeheizt und nun rolle ich den Teig hauchdünn aus. Nur den Rand lasse ich etwas dicker, damit er nicht so leicht verbrennt.

Belag Flammkuchen No. 3
Belag

Der Teig kommt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Nun kommt erst der Kräuterschmand auf den Teig, dann die Tomaten, darauf die Zwiebeln und zuletzt der Knoblauch und die Nüsse.

mehr Belag Flammkuchen No. 3
mehr Belag

Mein Flammkuchen No. 3 kommt nun für 30 Minuten in den Ofen.

Die Küche füllt sich mit dem Duft der Zwiebeln und des Knoblauchs.

im Ofen Flammkuchen No. 3
im Ofen

In der Zwischenzeit schneide ich den Mozzarella in kleine Würfel die ich auf den Flammkuchen streue und der in 10 Minuten schmelzen und bräunen kann. Dazu mache ich ganz kurz den Grill des Ofens an.

Der Flammkuchen ist fertig und ich streue noch etwas Bohnenkraut und Basilikum darauf.

fertig Flammkuchen No. 3
fertig

Wie wird er schmecken der Flammkuchen No. 3

reingehauen Flammkuchen No. 3
reingehauen

-Ganz anders sagt- meine Frau, -aber köstlich- Sie meint z.B. Flammkuchen No. 2.
-Perfekt- sage ich, -so habe ich mir das vorgestellt-
Was da auf unserem Teller liegt ist uns so vertraut durch Tomaten, Schmand, Zwiebeln Mozzarella und auch so exotisch mit dem besonderen Geschmack des Knoblauchs und der Süße der Nüsse. Das ist perfekt und ich werde diese Version des Flammkuchen bestimmt noch einmal machen. Allerdings werde ich die Nüsse dann mit meinem Trüffelhobel hauchfein hobeln.

Und wunderbar kommt auch die Farbe der Zwiebeln zur Geltung, denn ich will mit diesem Rezept am Wettbewerb um den Superblogger 2018 #kpursuperblogger18 von kommunikation.pur teilnehmen. Alle Infos dazu findet Ihr hier.

Die Aufgabe lautet, ein Gericht zu kreieren, das die Pantone Farbe des Jahres Ultra Violet enthält. Und da passen wie ich finde, die roten Zwiebeln wunderbar.

Beste Reste

Pantone Ultra Violet Flammkuchen No. 3
Pantone Ultra Violet

Zutaten

für den Teig

150 Gramm Mehl
½ Tüte Trockenhefe
3 Esslöffel Olivenöl
Salz
1 Prise Zucker
etwas Wasser

für den Belag

200 Gramm Schmand
5 EL gehackte Kräuter, da geht auch gut TK Ware
Kräutersalz

3 Tomaten
4 rote Zwiebeln
5 schwarze Knoblauchzehen
1 ½ schwarze Nüsse
2 Mozzarella
frische Kräuter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.