EssenFleischKochenRezepteSpargel

Spargel-Salat No.3

Auch wenn auch heute das Wetter so schlecht ist, wie es im April hätte sein sollen und eigentlich nach einem weiteren Auflauf schreit, mache ich lieber einen Spargelsalat und dazu ein schönes Steak vom Grill.

Obwohl meine Frau mit den bisherigen Versionen meines Spargelsalates sehr zufrieden war, will ich natürlich auch heute etwas Neues liefern. Also mal eben nachgedacht. Ich hatte mir doch neulich eine Räucherschale für den Grill und eine Tüte mit Apfel-Holz-Chips gekauft. Geräucherter grüner Spargel vom Grill. Das reicht nicht. Mehr!!

Auf dem Markt habe ich nur einfach Spargel gekauft und nicht weiter nachgedacht. Also was geben die Vorräte noch her? Kidney-Bohnen und eingelegte grüne, naja eher gelbe, Oliven gibt die Schublade mit den Dosenvorräten her. Ja, da geht was.

fast fällt er mich an
fast fällt er mich an

Erstmal lese ich die Anweisungen zum Räuchern. Einfach die Holz-Chips wässern und dann in der Schale auf den Grill. Das soll reichen, äh rauchen. Mal sehen.

Grill an, Schale mit den Chips draufgestellt, Wein eingeschenkt, Kontrolle, noch kein Rauch. Dann mache ich erstmal die Soße zum Salat. Zitronensaft, Olivenöl, süßer Senf und Salz.
Grill-Kontrolle. Da raucht immer noch nichts. Schluck Wein. Jetzt raucht da was. Dann will ich mal den am unteren Ende gekürzten und geschälten Spargel holen. Als ich wieder am Grill bin, brennt das Holz. Ich puste und es brennt noch mehr. Also schnell etwas Wasser draufgießen. Gut, jetzt brennt es nicht mehr. Den Grillrost mit etwas Olivenöl einpinseln und den Spargel drauf. Deckel zu, Deckel auf, wenden. Deckel zu. Nach 3 Minuten nehme ich den Spargel wieder runter. Einmal durchschneiden auf einen Teller legen und mit der Salatsoße bepinseln. Bohnen und Oliven gründlich abspülen und getrennt mit dem Rest der Soße mischen. Das darf jetzt etwas durchziehen.

marinieren
marinieren

Die Schale mit den Holzteilen, mittlerweile schwarz, wie oben zu sehen, nehme ich vom Grill. Die Steaks kommen drauf. Den Salat anrichten.

anrichten
anrichten

 

fertig
fertig

Steaks prüfen und als sie fertig sind, kommen sie in Alufolie und darum ein Geschirrtuch. Ruhen sollen sie noch etwas. Und dann aber ran an die Früchte der Arbeit.

los geht's
los geht’s

Mahlzeit!

saftig
saftig

Der Rauchgeschmack beim Spargel kommt ganz leicht durch. Aber, ich glaube das muss ich noch ein paar Mal üben.

Beste Reste

farbig
farbig

 

Zutaten:

grüner Spargel
Zitrone
Kidney-Bohnen aus der Dose
grüne Oliven aus der Dose
Olivenöl
süßer Senf
Steak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.