AllgemeinRezepte

Gemüse aus dem Ofen, Pute

Ich mache gerne mein Gemüse im Ofen. Das schmeckt gut, sieht gut aus und ist einfach zu machen. Das Beste daran aber ist, dass ich bis das Essen auf den Tisch kommt, schon mal die Küche sauber machen kann.
Was ihr hier seht, habe ich folgendermaßen hergestellt:

Zutaten:

  • Sellerie, klein gewürfelt
  • Zwiebeln, klein gewürfelt
  • Knoblauch, klein gewürfelt
  • Möhren, in feinen Scheiben
  • Petersilienwurzel, klein gewürfelt
  • Honig
  • Tabasko
  • Kräuter frisch oder getrocknet
  • Rote Beete,
  • Weiße Beete
  • Kirchererbsen aus der Dose oder getrocknete vorgekocht
  • Artischocken aus der Dose
  • Tomaten
  • Chamignons
  • Orange
  • Lauchzwiebeln
  • Petersilie
  • Spitzpaprika
  • Putenschnitzel

Sellerie, Zwiebeln, Petersilienwurzel, Knoblauch und Möhren in einer Pfanne mit Oilvenöl anschwitzen bis die Zwiebeln glasig und das Gemüse bissfest ist. Eventuell mit etwas Apfelsaft ablöschen.
Die Rote und Weiße Beete in Stifte schneiden. Eine Blech oder eine Auflaufform etwas einölen und die Stifte darauf verteilen.
Die gut abgespülten Artischocken halbieren und mit den ebenfalls gespülten Kichererbsen darauf verteilen. Tomaten, Pilze und Orangen in Scheiben schneiden. Ebenfalls verteilen. Zuletzt kommen in feine Scheiben geschnittene Frühlingsziwebel darauf.

Zum Schluss die Zwiebel-Gemüse-Mischung drüber geben. Im Ofen ca. eine halbe Stunde bei 180 Grad garen lassen bis die Rote Beete gar sind.

Spitzpaprika waschen, Kerne und das weiße Kerngehäuse entfernen. Zusammen mit Frühlingszwiebelnund etwas Wasser oder Saft in einer Pfanne mit Deckel weich dämpfen lassen.

Die Putenschnitzel in lange Streifen schneiden mit einer halbierten Frühlingszwiebel und einem Streife der Paprika belegen und in Wellen auf einen Holzspieß stecken.

In heißem Sonnenblumenöl goldbraun braten.

ofengemuese-6

Zum Servieren Gemüse und oder Fleisch mit etwas Kräutern dekorieren.

ofengemuese-5

Was bleibt?

ofengemuese-2

Wie immer der schöne Rest!

die besten Reste
die besten Reste

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.