Pizza vom Pizza-Mann

entry-title

Ja, das kann man auch mal essen!
Heute ist mal wieder meine Frau für die Versorgung mit Essen zuständig. Oft trifft es sie nicht. Ich habe ja schon ein wenig über ihre Kochkünste berichtet. Die Frage, die sich ihr stellt, ist: Döner oder Pizza? Beides gibt es in der Nähe. Jedoch ist der Döner-Laden dreimal so weit entfernt wie der Pizza-Bäcker. Und da bietet es sich schier an, Pizza auf den Tisch zu bringen. Einen Wandertag wollte sie nicht auch noch einlegen.

Heute macht meine Frau alles selber. Gut den Speisekarten-Flyer finde ich in der Schublade mit dem Kruscht. Aber Bestellung, Bezahlung  und Abholung; all das erledigt meine Frau. Selbst Besteck und Sets, sowie Kaltgetränke in Form von Wein, hat sie schon bereitgestellt. Und die fünfzig Meter zum Pizzamann sind schnell erledigt.
Während ich noch meine Herzen bei Instagram nachzähle, ist sie schon zurück. Deckel aufgeklappt, schon duftete mir die Pizza entgegen. Salatdeckel geöffnet und die Tunke draufgegeben. Fertig.

 

bitte beachtet unser neues Geschirr
bitte beachtet unser neues Geschirr

Ich packe mir noch ein paar Kapern auf die Pizza und dann lassen wir es uns schmecken. Und es schmeckt gar nicht schlecht.

Und der Abwasch geht auch schnell. Mülltrennung: Plastik, Pappe, Pizzareste. In den Tonnen draußen entsorgt.  Besteck in die Maschine, alles erledigt.

Beste Reste:

Pappe auf Pappe? Nein.
Pappe auf Pappe? Nein.

2 thoughts on “Pizza vom Pizza-Mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.