Freustil, Binz

entry-title

Anders kann man essen. Besser nicht!

Bei unserem letzten Besuch in Binz auf Rügen, haben wir dieses wunderbare Lokal entdeckt. Ein Tipp des Monte Vino, einer kleinen Weinbar, in der wir gerne unseren Nachmittags-, Spätnachmittags-Wein und zur Stärkung einen kleinen Antipasti Teller zu uns nehmen.
Vorbeigelaufen sind wir am Freustil schon oft. Aufgefallen ist es uns nicht. Das liegt vielleicht daran, dass es in einem Hotel versteckt liegt und der optische Zustand der Terrasse eher auf einen schlecht geführten Imbiss als auf ein Feinschmeckerlokal schließen lässt. In unserer Ferienwohnung fanden wir nun auch einen einladenden Flyer und so war uns klar, da müssen wir hin.
Tisch reservieren und schon mal freuen.

Freundlicher Empfang, nicht aufgesetzt. Ein schöner Tisch am Fenster in dem etwas zu warmen Raum. Die fröhlichen und kompetenten Bedienungen machten das schnell wett. Ein dickes Buch wurde uns gereicht. Das war etwas Lektüre, die Weinkarte, und falls man sich nichts zu sagen hat, kann man sich in Fotostories vertiefen.

Salzgebackene Bete / Rosinencouscous / Schafmilchjoghurt
Salzgebackene Bete / Rosinencouscous / Schafmilchjoghurt

Die angebotenen Speisen fanden wir auf einem beigelegten Zettel.  Hier konnten wir aus zwölf möglichen Gängen auswählen. Vegetarisch, Fleisch, Fisch, für jeden etwas dabei. Wir bestellten eine Flasche Weißburgunder und Wasser. Die Möglichkeit, zu jedem Gang den passenden Wein serviert zu bekommen, wollten wir lieber nicht nutzen.
Dann kam ein Piraten-Brot. Ein kleiner Laib, Graubrot würde ich sagen, war‘s aber vermutlich nicht, wurde mit etwas Kräuterbutter und Salz vor uns gestellt. Butter und Salz lecker, Brot eher nicht. Das war mehr eine zähe Masse.
Bestellt haben wir jeder drei Gänge.  Da waren so tolle Sachen wie Sankt Jakobsmuscheln / Blumenkohl / Nusscrunch oder Zander / Gemüsegarten / Buttermilch / Dill oder, ein Gang sei noch erwähnt, Salzgebackene Bete / Rosinencouscous / Schafmilchjoghurt.
Vorfreude, Vorfreude, Vorfreude.

Vor-Vorspeisen
Vor-Vorspeisen

Doch bevor der erste Gang kam, stellte eine der jungen Damen ein Holztablett mit vier kleinen Köstlichkeiten vor uns. „Unsere Vor-Vorspeisen“ sagte sie und erklärte uns, was uns da gleich schmecken würde. Eine Gemüsesuppe, ein Wachtelei, ich vermute geräuchert, etwas Gemüse mit Frischkäse und Matjes Haufrauenart. Das war ein herrlicher Auftakt. Nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich. Alle Komponenten waren klar zu erschmecken, nichts wurde überdeckt.

Freude, Freude, Freude. So durfte es weiter gehen.

Zander / Gemüsegarten / Buttermilch / Dill
Zander / Gemüsegarten / Buttermilch / Dill

Und so ging es auch weiter. Jeder Gang ein Genuss, tolle Optik, klarer Geschmack, beste Zutaten. Ein Essen das berührt. Ich musste ganz langsam essen, es sollte einfach nicht zu Ende gehen. Auch meine Frau war ganz aus dem Häuschen.

Zwiebelrostbraten
Zwiebelrostbraten

Vor dem Nachtisch kam, man glaubt es kaum, der Vor-Nachtisch.

 Vor-Nachtisch
Vor-Nachtisch

Ein Dreierlei aus Beerensaft, Beerensorbet und Kirschcreme. Optik 100 von 50 Punkten, Geschmack auch. Wieder so ein Glücksmoment, der nie vergehen sollte. Und ich hatte noch nicht mal eine Nachspeise bestellt.
Meine Frau schon, sie war begeistert.

Poseritzer Quark / Aprikose / Pfirsich
Poseritzer Quark / Aprikose / Pfirsich

Ich trank lieber einen milden Grappa.
Ein wenig dem Geschmeckten nachspüren, Wein trinken, und dann mussten wir natürlich noch zwei Espressi bestellen. Ich hatte an einem der Nebentische gesehen, dass es zum Kaffee noch ein kleines Eis am Stiel gab. Das konnten wir uns nicht entgehen lassen. Köstlich.

Und noch etwas hat uns an diesem wunderbaren Abend gefallen. Am Nachbartisch saß ein Paar, Stammgäste aus Hamburg, das ebenso begeistert war wie wir. So fanden wir im Gespräch zusammen und konnten über das Essen, das Leben und viele weitere wunderbare Dinge reden. Der Rest des Abends verging im Fluge und spät nach den anderen Gästen machten wir vier uns von dannen.

Ein fantastisches Essen, ein anregender Abend und vielleicht neue Freunde. Mehr ist aus einem Abend nicht heraus zu holen. Das war echt geil.

freustil – NATÜRLICH FEINE KOST
Zeppelinstrasse 8
im Hotel vier Jahreszeiten
18609 Binz
Telefon: 038393/50444
www.freustil.de
info(at)freustil.de

Den Tipp bekamen wir im:

monte vino
Die Weinhandlung auf Rügen
Paulstraße 1
18609 Ostseebad Binz
Telefon: 038393/13671
www.weinhandlung-ruegen.de
monte_vino(at)gmx.de

2 thoughts on “Freustil, Binz

  1. Gaumenschrei – klasse Beiträge – vor allem wenn man Deine Frau auch kennt !!!!

    Freu mich immer über jede neue Seite !!!

    Bussi Deine Christiana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.