Kochen

Hack, Lauch, Tomate

Immer wieder nutze ich gerne den Ofen. Ach, das habt Ihr auch schon bemerkt? Und so habe ich mir auf der Suche nach einem weiteren Ofengericht, folgendes ausgedacht.
Hackfleisch mit Kräutern, klein gewürfelten Zwiebeln, geriebenem Parmesan, etwas Senf und natürlich Salz vermischen. Knoblauch muss natürlich auch immer dran.

hack-lauch-tomate-1
das Hack und seine Freunde

Die Lauchstange schneide ich in 4 Zentimeter kurze Stücke und dann an einer Stelle bis zur Mitte auf.

der Schnitt
der Schnitt
Lauch auffächern
Lauch auffächern

So entstehen schöne Scheiben. Die Scheiben ziehe ich nun etwas auseinander, so dass eine Fläche entsteht, auf der ich das Hackfleisch verteile. Nun das Ganze aufrollen und aufrecht in eine Auflaufform stellen.

jetzt schön, später lecker
jetzt schön, später lecker

In einem Topf Zwiebeln, klein gehackte Paprika, Kräuter, Knoblauch und Tomatenwürfel anschwitzen.Da ich noch Lauch über habe, kommt der auch in Scheiben dazu.

toller Topf, oder?
toller Topf, oder?

Mit Polpa, also gehackten Tomaten aus der Dose, übergießen und heiß werden lassen.
Champignons klein schneiden und zwischen den Röllchen und die Tomatensoße darüber verteilen und im Ofen bei 200 Grad ca. 30-40 Minuten garen. Kurz vor Ende der Garzeit den Mozzarella über dem Gargut verteilen und bei Oberhitze oder angeschaltetem Grill schmelzen und etwas braun werden lassen. Der gewaltige Duft der durch die Küche wabert macht Appetit.

Dazu passt ein frisches Ciabatta oder ein dunkles Bauernbrot.

hack-lauch-tomate-8
da liegt das Werk nun, bereit zum Verzehr

Beste Reste

diese Wurzeln
diese Wurzeln

Zutaten:

  • Hackfleisch, ich nehme immer gerne gemischtes
  • Lauchstangen
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Kräuter frisch und für das Hack gehen auch sehr gut gefrorene
  • Senf
  • Parmesan
  • rote Paprika
  • Champignons
  • Mozzarella

Das Rezept zum Ausdrucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.